Via Habsburg

Kulturroute des Europarates

Die Dynastie der Familie Habsburg(-Lothringen) war über Jahrhunderte hinweg zentraler Gestalter der europäischen Geschichte. Als Landesfürsten der von ihnen beherrschten Territorien sowie als gewählte Kaiser und Könige des Heiligen Römischen Reiches standen sie nicht nur geographisch im Zentrum Europas, sondern nahmen auch Einfluss auf die politische, wirtschaftliche und kulturelle Geschichte Europas und wurden somit Teil des europäischen materiellen und immateriellen Kulturerbes.

Die Via Habsburg, eine seit 2014 zertifizierte „Kulturroute des Europarates“, verbindet die einzelnen, historischen Schauplätze, die in engem Zusammenhang mit dem Haus Habsburg(-Lothringen) stehen, miteinander und mit der europäischen Geschichte. Dabei sorgt der Verein Via Habsburg dafür, dass das gemeinsame kulturelle Erbe erlebbar wird und zugleich nachhaltig erhalten bleibt.

Entlang der rund 1.000 km langen Kulturroute, die sich neben Österreich, auch über Deutschland, Frankreich und die Schweiz erstreckt, sind derzeit 84 Institutionen aus den Bereichen Kultur, Kunst und Tourismus Mitglieder des Vereins. Insgesamt werden über 150 touristische Ziele am Bodensee, im Schwarzwald, im Elsass und in Lothringen sowie in Tirol und, mit der Kaiser Villa in Bad Ischl, auch im Salzkammergut durch die Kulturroute verbunden.

Die aus der Geschichte entstandenen Verbindungen werden, u.a. anhand von vier etablierten Themenparcours, welche die Zentren der Macht, Burgen und Hofleben, sowie Kirchen, Klöster und Vorderösterreich umfassen, dargestellt. Diese vorgeschlagenen Reiserouten teilen die Via Habsburg in zusammenhängende Themenblöcke auf und erlauben es somit, die Vergangenheit entsprechend individueller Interessen zu erleben.

4 Themenwege

für eine erlebnisreiche Reise

Auf den Spuren der Habsburger zu wandeln bedeutet, zwischen Rhein und Donau fünf weltweit  einzigartige Regionen zu entdecken!

Grenzübergreifende Touren führen Sie durch zeitlose Landschaften, zu in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Orten und einem unvergleichlichen Kulturerbe. Aber das ist noch nicht alles! Begegnen Sie den Bewohnern des ehemaligen Vorderösterreichs und erleben Sie ihre Gastfreundlichkeit und fröhliche Natur. Ihren Gastgebern wird es eine Freude sein, Ihnen ihre Heimat und Lebenskunst näherzubringen. Erleben Sie eine geballte Ladung Authentizität und Geruhsamkeit!

Machtzentren der Habsburger

Residenzstädte und Schauplätze von Macht und Politik.

Länge
764 km
Orte
14
Sehenswürdigkeiten
28

Burgen der Habsburger und das Leben am Hofe

Vom Ursprung der Dynastie zu den prächtigen Residenzen der Renaissance und dem Barock.

Länge
653 km
Orte
28
Sehenswürdigkeiten
95

Kirchen, Klöster und Abteien

Zeugen der Frömmigkeit und letzte Ruhestätten einer Dynastie.

Länge
542 km
Orte
23
Sehenswürdigkeiten
45

Entdeckung der Landschaften Vorderösterreichs

Die Urheimat der Habsburger am Oberrhein.

Länge
231 km
Orte
10
Sehenswürdigkeiten
5

Stift Klosterneuburg

Wo sich Himmel und Erde begegnen

In einer bewegten Geschichte über neun Jahrhunderte entwickelte sich das Stift Klosterneuburg zu einem religiösen, seelsorglichen, wissenschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum, das weit über die Klostermauern in die ganze Welt zu strahlen vermag. Die fast fünfzig Chorherren, die heute zum Konvent zählen, und die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pfarren und in den Wirtschaftsbetrieben wollen dieses große Erbe gemeinsam in die Zukunft tragen.

Our rich European heritage

Statement by Stefano Dominioni

 

"The Via Habsburg represents a fundamental contribution to the understanding and appreciation of the historic, cultural and architectural heritage of Europe over many centuries. Certified as Cultural Route of the Council of Europe since 2014, the Via Habsburg provides an excellent example of our rich European heritage and traditions and the shaping of a common European identity. The Cultural Route implements exemplary activities in the field of academic research, cultural and artistic practices, exchanges for young Europeans, and sustainable cultural tourism across its many European network members."

Stefano Dominioni, Director at European Institute of Cultural Routes, Council of Europe